mD erspielt sich den 4. Platz beim Turnier in Oppenweiler

Am vergangenen Wochenende reisten alle Mannschaften der JSG Rot-Weiss Neckar zum gemeinsamen Jugendturnier mit Übernachtung nach Oppenweiler. Schon früh am morgen trafen wir uns an der Neckarsporthalle zur Abfahrt. Leider konnten gleich drei Spieler nicht dabei sein, sodass wir mit nur zwei Auswechselspielern antreten mussten.

Alles andere als verschlafen starteten die Jungs dann in ihr erstes Spiel. Durch schöne, schnelle Kombinationen und endlich mal einer konsequenten Chancenverwertung konnten sie gleich das erste Spiel gegen den HC Oppenweiler/Backnang II mit 15:9 gewinnen. Im  nächsten Spiel mussten sie vom Rasen auf einen Kunstrasenplatz wechseln. In diesem Spiel überwiegten dann  wieder die Einzelaktionen und das zuvor gezeigte Zusammenspiel blieb leider etwas auf der Strecke.

Trotzdem konnten die Jungs den nächsten, recht hohen Erfolg gegen die Hbi Weilimdorf/Feuerbach II mit 19:5 verzeichnen. Nun waren die vermeintlich stärkeren Gegner an der Reihe. Wieder auf dem Rasen zurück erspielten sich die Jungs wieder durch schnellen Handball gegen die großen, kräftigen Jungs vom HV Bad Schönborn (dem späteren Turniersieger) einen 16:12 Erfolg. Das Halbfinale war zu diesem Zeitpunkt bereits erreicht. Aber nun waren die Jungs hoch motiviert noch den Gruppensieg zu holen. Gegen die SF Schwaikheim zeigten sie eine super Abwehrleistung. Leider konnte man im Angriff wieder einmal die Chancen nicht verwerten, sodass man aber trotzdem mit einem knappen 9:8 auch dieses Spiel für sich entscheiden konnte. Im Halbfinale trafen sie auf die Hbi Weilimdorf/Feuerbach I. Das Spiel nach vorne war einfach zu langsam und durch zu überhastet abgeschlossenen Aktionen konnte man den Ball nicht platziert im Netz (sondern oft nur an der Latte) unterbringen. Man merkte nun ganz deutlich, dass auch die Kraft (bei einer Spielzeit von 20 Minuten) nachließ. Leider verlor man nun dieses Halbfinale etwas zu hoch mit 8:4. Die Enttäuschung war riesengroß. Trotzdem motiviert gingen wir in das „kleine Finale“ beim Spiel um Platz 3. Wollte man nun doch den verhinderten Trainern (Alen und Simon) einen Pokal mit ins Training bringen. Schnell lagen die Jungs mit 1:4 hinten. Durch die Umstellung der Abwehr und großen Kampfgeist bekam man die zwei Spielmacher des HC Oppenweiler/Backnang I in den Griff. Schwer umkämpft spielten sich die Jungs wieder Tor um Tor heran. Leider landete in dieser wichtigen Phase dann auch noch ein Siebenmeter am Pfosten. Trotzdem gaben sie bis zur letzten Sekunde nicht auf. Sie kämpften, vor Allem in der Abwehr, bis zum Schlusspfiff. Leider sollte es nicht reichen und sie verloren das Spiel mit 8:9. Bei der Siegerehrung waren die Gesichter dann aber schon wieder auf Lachen eingestellt. Sie können super zufrieden mit dem 4. Platz sein. Bei diesem Turnier konnte man gut erkennen, was die Jungs in den letzten Wochen im Training gelernt und geleistet haben. 

Es spielten: Ahmed, Matthis, Leon, Laurent, Julian, Lenny, Claudius, Jonas und Cendan.